ITGAIN Speedgain unterstützt jetzt IBM BigInsights Big SQL für Hortonworks HDP

Unsere Erfahrungen mit Big SQL auf IBM Open Plattform und Hortonworks HDP zeigen, dass Big SQL ideal ist für die Integration von SQL-basierten Anwendungen in eine Big Data Umgebung.

Zwei entscheidende Vorteile ergaben sich aus den Ergebnissen unserer umfangreichen Tests:

  1. Die Komptabilität zu ANSI SQL hat sich deutlich verbessert
  2. Speziell die komplexen SQL Abfrage laufen wesentlich schneller

Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von IBM Big SQL auf der Hortonworks Data Platform (HDP) zusätzlich zu IOP, wird die Akzeptanz und die Verwendung von Big SQL deutlich zunehmen.
ITGAIN hat sich seit ihrer Gründung darauf spezialisiert, das Potenzial von Systemen zur effizienten Speicherung und Auswertung von Daten mit Hilfe fortschrittlicher und voll integrierter Performance Monitoring-Lösungen zu identifizieren und zur Realisierung beizutragen.

Neu und nun verfügbar ist nun Speedgain für Big SQL für Hortonworks HDP, ein wichtiges Produkt in der Speedgain Monitoring-Familie.

Wir haben unsere umfangreiche Erfahrung in der Überwachung von Cluster-Systemen genutzt, um ein leistungsstarkes und dennoch einfach zu bedienendes Tool zur Messung und Bewertung der Performance der einzelnen Datenknoten (Worker-Knoten) und der Workload-Distribution zu erstellen.

Für weitere Informationen über ITGAIN Speedgain für Big SQL siehe
http://www.itgain-is.de/performance-monitoring/speedgain-for-bigsql/

Hot Link zu IBM’s Big SQL-Angebot finden Sie unter
http://www.ibm.com/analytics/us/en/technology/big-sql/

Sie möchten Ihren DB-Workload wiederholt abspielen und vergleichen?

Sollen Testläufe mit dem realen Workload durchgeführt werden?

Von der Idee zu einem Produkt – der Ursprung lag in der Anforderung, eine Bewertung von kostengünstigeren Datenbank-Alternativen durchzuführen.

Vor Investition in eine neue Infrastruktur (Server, Netzwerk, Storage, Cloud Services, …) werden oft synthetische Performance- und Lasttests durchgeführt. Der SQLReplayer ermöglicht Tests auf Basis des realen Workload. Ziel ist es einen Blick auf die zukünftige Infrastruktur unter realen Bedingungen zu werfen und letztendlich die Investition abzusichern.

Mit dem neuen ITGAIN SQLReplayer lassen sich Aufzeichnung und Wiedergabe des Workloads durchführen, um

  1. das optimale Setup für eine Datenbank-Infrastruktur zu finden.
  2. eine Simulation von aktuellen und geplanten Anforderungen durchzuführen.
  3. Test und Bewertung von Alternativen unter realen Bedingungen zu erlangen.
  4. Bewertung von kostengünstigen Datenbank-Alternativen zu erproben.
  5. Kosten und Risiken zu minimieren.

Workloads können auf allen relationalen Datenbanken abgespielt werden, die JDBC-Treiber unterstützen. Zudem lassen sich aufgezeichnete Workloads von unterschiedlichen Datenbanken abspielen. Somit lässt sich z.B. die Frage beantworten, wie sich ein bestimmtes Statement unter einer anderen Datenbank-Konfiguration verhält.

Sparen Sie Zeit und Geld – bei einer Durchführung der Test und Bewertungen eines zukünftigen Workloads. Es sind keine aufwändigen synthetischen Test-Situationen zu erstellen.

Stabil und sicher – die Ergebnisse beruhen auf dem tatsächlichen Workload. Auch können sie zukünftige Lastsituationen simulieren.

Das Anwenden des aufgezeichneten SQL-Workloads gegen eine andere Datenbank und Infrastruktur ermöglicht auch die Bewertung eines Umstellungsaufwandes.

Mehr dazu finden Sie unter http://www.itgain-is.de/performance-monitoring/sql-replayer/ und holen Sie sich eine Testversion.

SQL Replayer for DB2 – coming soon, release date: 01 July 2016

See the future – reproduce and planning your workload

  1. Find the optimal setup – like a formular 1 racing car (DB2 Database) for a certain racetrack (workload)
  2. Simulate your business – increase the number of costumers (DB2 Connection)
  3. Test and evaluate alternatives – MPP versus SMP, BLU versus nonBLU, AIX versus LINUX, DB2 versus Postgres
  4. Minimize your risks – for example if you move into the cloud
  5. Save money

“To certify new server infrastructure or any significant changes
we use the SQL-Replayer from ITGAIN to reproduce our specific
workload.“

Erik Bak-Mikkelsen,
Head of Cloud Operations, Moovel (car2go a subsidary of Daimler)

Speedgain for DB2 – What‘s New Version 4.8

Highlight – With SQL Workload Analytics one can analyze the complete SQL workload of a database for configurable time intervalSG V4.8 B1

Further Enhancements

  1. Extended portable version
  2. Speedgain now includes SAP Crystal Reports to improve the analysis of the performance data. This supports both Speedgain predefined reports as well as individual reports.
  3. Monitoring of operation on column organized tables is now supported
  4. New Speedgain Modules to monitor
  5. DB2 Threads
  6. Latches in DB2
  7. Presentation of the tablespace states with filters
  8. Additional filters enhance the clarity of the Status Monitor
  9. Improved storage of tablespace and filesystem information to reduce the memory footprint

SQL Workload Analytics – Integrated TOP N ReportingSG V4.8 B2

The new version enables the complete possibilities to analyze the whole SQL workload.

With older version it was only possible to analyze the SQL Workload for the last snapshot.

With the new version it is possible to analyze the SQL Workload for any time interval like one hour, one day or one week.

The new version make it possible to export the analyzed SQL Workload for further processing.

SQL Workload Analytics – Analyze aggregated workload behavior

Combining the existing Normalization feature with the SQL Workload Analytics one can analyze aggregated SQL workload behavior for user-defined time periods.

The Normalization feature automatically groups similar statements into one statement group. With this the „locust swarm“ of small SQL statements can be recognized and the creation of indexes is much more efficient.

Predefined and custom reports are available

Use predefined reports… There are delivered some reports that provide information on different topics.
… or create individual ones You can easily create your own reports. Use SAP Crystal Reports to design your report (the *.rpt file) and execute it from within Speedgain. Please note that the SAP Crystal Report Designer is NOT included in Speedgain for DB2.

Monitoring of Operations on Column Organized Tables

Observe the buffer pool utilization for column based access. The DB2 BLU feature is now supported. Activate the Bufferpool module on the instance settings page.

New module “Latch Monitor”

Latches Overview – DB2 latches, the traffic lights of the internal DB2 guidelines, are monitored by the new version of Speedgain. Their holders and the number of waiters are visualized. This makes it possible to detect lock situations within the database which are not found with conventional lock-chains. Latch Link to the holders – It is possible to link to the holders of the Latches

Tablespace States are added in the overview

Find abnormal tablespace statesSG V4.8 B3A new column in the Tablespace List shows the states (there can be more than one) of each tablespace. Tablespaces with normal state can be excluded from the result.

End of support for DB2 9.5 used for PDB

DB2 Version 9.5 is no longer supported for PDBs

DB2 9.5 is no longer used by most of our clients. Only for legacy applications, it is still in use occasionally. To use recent features of DB2, Version 9.5 is no longer supported for the Speedgain Performance Database. However Speedgain V4.8 is still able to monitor DB2 8.2 and subsequent.

Please contact the Speedgain support if you are using 9.5 for your PDB and cannot migrate.