Performance Monitoring

Mit der Speedgain-Reihe

Mainframe Tools

Minimieren Sie Ihre Mainframe Kosten

ETL Automation Tools

Effizienzsteigerung in der Datenintegration

SQLReplayer

„Zur Zertifizierung neuer Serverinfrastrukturen oder signifikanter Änderungen verwenden wir den SQLReplayer von ITGAIN, um unsere spezifische Arbeitslast zu reproduzieren.“

Erik Bak-Mikkelsen,
Head of Cloud Operations, Moovel (car2go a subsidary of Daimler)

Tools Mainframe-Migration

„Um das Projekt erfolgreich stemmen zu können, haben wir von Anfang an Externe ins Projektteam geholt. Eine gute Wahl, denn wir brauchten als Ergänzung zu unseren eigenen Mitarbeitern ein Team von Spezialisten für diverse Aufgaben. Weicher Umstellungsprozess durch „geniale Tools“. Was sich zunächst als große Hürde darstellte, wurde zum Erfolgsfaktor: Für die Mainframe-Linux-Migration mangelte es an verfügbaren Programmhilfen für die Umstellung. Die ITGAIN Tools sind die passende Lösung."

Achim Siebertz,
Bürgel Bereichsleiter EDV

DB2-Tool

„Für die tägliche Administration einer großen Anzahl von Datenbanken brauchen wir ein übersichtliches und einfach zu handhabendes DB2-Tool. Speedgain hat sich dafür sehr gut bewährt. Wir schätzen auch besonders die gute Zusammenarbeit mit den Leuten von ITGAIN. Weiter sind Langzeitverhalten und Auswertungen für die SLA Anforderungen und Accounting Informationen im Betrieb einige der betrieblichen Anforderungen an ein Performance-Monitoring.“


Die Erfahrungen des Datenbankteams bei einem international tätigen Automobilhersteller

J2U

Mit Hilfe des JCL-Interpreters J2U der Firma ITGAIN konnten die vorhandenen Batch-Jobs in der neuen Linux-Umgebung unverändert eingesetzt werden. „Ohne ein entsprechendes Tool hätten wir die JCL für alle Batch-Jobs einzeln in eine Linux-Skriptsprache konvertieren müssen.“

Häcker,
Projektleiter vom KRZ Lemgo

Monitoring

„Das OS Monitoring in Verbindung mit dem Status Monitor liefert uns erstmals einen vollständigen Überblick über unsere Datenbank Server. Durch das komplette Monitoring der Datenbank Server können wir nun auch im Betriebssystem Schwachstellen erkennen.“

Markus Brüning,
GAD eG, verantwortlich für die DB2 LUW Datenbanken

Migration von DB2 für z/OS auf DB2 UDB für Linux

Die BWI bietet Bonitätsbeurteilungen und finanziellen Informationen für Unternehmen und Privatpersonen in Deutschland. Ziele des Projekts waren eine erhebliche Kostenreduktion durch die vollständige Migration aller DB2 Data des Unternehmens von DB2 für z / OS auf DB2 UDB für Linux.


Erfolgreiche Verknüpfung der Mainframe-basierten TUI-Buchungssystem mit dem internetbasierten Reisebüro-Buchungssystem CETS

TUI InfoTec ist ein Tourismus fokussiert IT-Service-Anbieter in der TUI-Gruppe, Europas führender Touristikkonzern. Die TUI-Gruppe umfasst über 200 Tourismusunternehmen - von der Reisebüros, Veranstalter und Fluggesellschaften Tour, um Hotelverbände. In diesem Bereich ist die Informationstechnologie ein Schlüsselfaktor für den Erfolg: komplexe Daten müssen integriert werden und verschiedene Systeme innerhalb der Gruppen müssen miteinander verknüpft werden.

Das Ziel dieses Projektes war die Schaffung einer plattformneutralen und strukturierte Schnittstelle für den TUI-Buchungssystem, basierend auf XML, die Verbindungen zu jedem beliebigen System (einschließlich Verbindungen über TUI-Internet-Zugang) ermöglichen würde.


Migration von CRM und Tivoli-Datenbanken der Gruppe von DB2 für z / OS auf DB2 UDB für AIX

Die Euler Hermes Kreditversicherung-AG ist in Deutschland führender Kreditversicherer und Dienstleister für Forderungsmanagement. Das Ziel des Projektes war eine Verschiebung der CRM-Datenbank und die Tivoli-Datenbank der Gruppe von DB2 für z / OS auf DB2 UDB unter AIX, um Kosteneinsparungen und Leistungsverbesserungen zu erzielen.


Konsolidierung von Datenmodellen der TUI Deutschland GmbH mit denen der Thomson Travel Group

Das Ziel des Projektes war die Konsolidierung der Daten Modelle der TUI Deutschland GmbH mit denen der Thomson Travel Group für die Hotels Inventar, Contracting und Zieldatenbank Sektoren.


Top-Topic

25.01.2021

Speedgain V5.3 ist verfügbar

Speedgain for Db2 V5.3 ist jetzt verfügbar! Updates für Static SQL, SQL Workbench, Wartung ... Highlights in Speedgain for DB2 V5.3 SpeedgainSQL Workbench improvements Index Benefit Analysis receivestwo additional columns: CPU + IO Additional information for access paths about which explain object type a table is Better feedback and comfort for the Virtual Index Benefit Analysis Introduced an option to import and export access paths Reworked Maintenance Major Maintenance makeover to improve performance and stability Maintenance Tasks are now better parallelized Overhauled Maintenance Settings page PDB management improvements An option to bulk changethe username and password for PDB and Workbench connections was added to the SpeedgainClient Export and import option for PDB connection data was added to the SpeedgainClient A monitoring username & password change feature was added to the SpeedgainCollector Revised Static SQL Monitoring Extended the Static SQL monitoring capability by using the SpeedgainModule Interface

23.02.2020

Speedgain for DB2 jetzt auf Docker Hub verfügbar

Die Leistungsüberwachungslösung Speedgain for DB2 ist jetzt auf Docker Hub verfügbar. Dies ist der einfachste und schnellste Weg, unseren leichten und funktionsreichen Db2-Monitor in Ihrer Vor-Ort- oder Cloud-Umgebung zu implementieren! Wir haben den Speedgain Collector mit mehreren Skripten angereichert, um den gesamten Prozess von der Installation bis zur Ausführung im Hintergrund zu automatisieren und zu steuern. Sie sind nur noch einen Schritt davon entfernt, Ihr Speedgain for DB2-System in wenigen Sekunden laufen zu lassen! Das Docker-Image basiert auf dem offiziellen IBM Db2 Docker Image, das bereits viele Db2-Datenbanken auf der ganzen Welt bedient. Seien Sie einer der ersten, die das Image ziehen, das übrigens eine bis zum 31. März 2020 gültige Testlizenz enthält. Besuchen Siehttps://hub.docker.com/r/itgainis/speedgainfordb2für weitere Einzelheiten über die Ausführung des Images.

12.11.2019

Speedgain V5.2 is available

Highlights in Speedgain for DB2 V5.2 Revised Zoom Page Speedgain Indexes Module improvements Support for DPF Refined filter option in the Speedgain Client Speedgain SQL Workbench improvements UI revise for more comfort and usability Enhanced support for Virtual Indexes Create and manage Virtual Indexes during access path analyzes Generate a benefit analyzes for virtual and real indexes of an access plan Bulk DDL generation for multiple virtual indexes of a single access plan Export and Import of access plans Improved HADR Monitoring DB2 v11.5 support read more –ITGAIN Speedgain V5.2 whats new

21.12.2018

Speedgain V5.1 is available

What's new – Overview andHighlights in Speedgain for DB2 V5.1 Data Retention (former: maintenance) Smaller footprint for old data (store performance data of 2 years with same resources as 30 days as of version 5.0) Level of detail configurable by age of data (full resolution last 7 days, five minutes resolution last month, 30 minutes resolution last 6 month, 60 minutes resolution last 2 years, purge older data) Base for long term trends, reports, references and comparison Reference Lining Define reference days (like best Monday report generation, last month end calculation) Add metrics of reference day to current seen metrics Easy compare of e.g. today to last weeks Monday Enhanced Reporting More included default ITGAIN reports New UI Elements to improve usability Enhanced reporting facility to improve speed and concurrency read more –ITGAIN Speedgain V5.1 whats new

05.06.2018

Automation mit DataStage – Mit dem JobBuilder for DataStage generieren Sie auf Basis von Metadaten und Templates lauffähige Jobs und Sequenzen. Die Realisierung der ETL Prozesse wird deutlich beschleunigt, um mehr als 100%.

Wie? Definierte Job-Templates generieren Jobs und Sequenzen für eine Beladung des DWH bis in die Core Schicht hinein. Was beinhalten die mitgelieferten Templates? Alle notwendigen Module eines ETL Frameworks: Primary Key Lookup/Surrogate Key Generierung, Harmonisierung, Historisierung, …​ Die Feature sind: Nutzung von Kunden- oder ITGAIN Assets​ Mapping Dokument – automatisch einlesbar​ Framework – wiederverwendbare Modulen​ Job Templates – definiert und standardisiert​ Generierung von Jobs und Sequenzen​ Abbildung von 1:1 Mappings​ Umsetzungen gemäß DataStage Transformersyntax​ Höherwertige Funktionen: kunden-spezifische Transformationen​ Unterstützung state-of-the-art-Modellierung: besonders geeignet für Data Vault, 3NF Anker​ Einbindung der Design-Artefakte in Information Governance Catalog möglich Ihr Nutzen ist: Qualität:​ Strukturierter Design- und Entwicklungsprozess​ Standardisierte Job-Abläufe​ Transparente nachvollziehbare ETL Prozesse​ Identische Lösungen für wiederkehrende ETL Aufgaben​ Effizienz/Geschwindigkeit​ Sehr kurze Entwicklungszeiten in Projekten​ Schnelle Einarbeitung in vorhandene Prozesse​ Geringerer Testaufwand aufgrund qualitätsgeprüfter Standard-Komponenten​ Kosten​ Niedrigere Entwicklungskosten​ Reduzierte Wartungskosten Interessiert?Ausprobieren und Probelizenz anfordern!